Skip to main content

Kurzsafaris ins Selous Wildreservat

Wir haben Ihnen im folgenden einige Reisevorschläge ausgearbeitet, die bereits den Hin- und Rückflug von Sansibar in die Nationalparks, alle Transfers, Safari-Aktivitäten und die Unterkunft mit Vollpension in ausgewählten Lodges sowie alle Nationalparkgebühren enthalten. HINWEIS: Im April und Mai gibt es keine Flüge!

Selous Riverside Camp

Direkt am Ufer des Rufiji-Flusses und von einem dichten gewachsenem Wald umgeben, liegt das Selous Riverside Safari Camp. Gleichzeitig bietet die Lage des Camps eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung. Bis zum Mtemere Gate des Selous Wildreservates sind es etwa 6 km, der Mtemere Airstrip ist in ca. 10 Minuten mit dem Jeep zu erreichen.

Die zehn großzügigen Gästezelte sind so verteilt, dass sie sich nahtlos in die Umgebung einfügen und jedem Gast eine größtmögliche Privatsphäre bieten. Es gibt 5 Zelte mit einem Doppelbett und 5 mit zwei Einzelbetten. Alle Zelte verfügen über ein eigenes Bad mit heißem und kaltem Wasser, Betten mit Moskitonetzen, einen Schrank, eine Komode, ein Sofa oder zwei Sessel, einen Standventilator und einen Schreibtisch. Sie sind gut belüftet und haben je einen 220 V Elektroanschluss. Von der Veranda, die mit zwei Sesseln ausgestattet ist, hat man auch einen guten Ausblick auf den Rufiji River. Neben einem Restaurant und Loungebereich verfügt das Camp auch über einen Swimming-Pool, von dem aus man ebenfalls den Rufiji überblicken kann.

Tag 1 | Flug von Sansibar in das Selous Wildreservat
Vormittags fliegen Sie von Sansibar aus zum Mtemere Airstrip im Selous Wildreservat. Vom Flugfeld sind es nur noch 10 Minuten bis zum Camp. Schon auf der Fahrt dorthin werden Ihnen einige Tiere begegnen. Das Camp liegt ideal direkt am Rufiji River und bietet Blick auf den Fluss und die darin lebenden Flusspferde. Nach einer kleinen Siesta im Camp, das auch einen Swimming-Pool hat, unternehmen Sie am Nachmittag eine interessante Bootstour in den Sonnenuntergang auf dem Rufii-River. Neben Krokodilen und Flusspferden gibt es hier auch eine artenreiche Vogelwelt zu bestaunen. Bei einem gemütlichen Abendessen im Camp lassen Sie den ersten Tag ausklingen.
Ü -/M/A: Selous Riverside Camp

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Am nächsten Morgen gibt es schon ganz früh eine Pirschfahrt. In diesem Teil des Selous sind besonders häufig Elefanten, Wildhunde, Büffel und Leoparden anzutreffen, aber auch Spitzmaulnashörner und Warzenschweine werden dort gesichtet. Das Mittagessen wird entweder im Camp oder unterwegs als Picknick-Lunch eingenommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Am Campfeuer werden abends die Erlebnisse des Tages mit den anderen Gästen geteilt.
Ü F/M/A: Selous Riverside Camp

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Am nächsten Morgen bringt Sie der Flug mit Zanair zurück nach Sansibar. 
Gegen Aufpreis (auf Anfrage) können Sie morgens auch noch eine Fußpirsch mit einem Ranger unternehmen.
F/-/-

Hinweis
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.

In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in den Selous und nach Ruaha.

Pro Person im Standard Zelt

775 € bei 1 Übernachtung

1.130 € bei 2 Übernachtungen

1.485 € bei 3 Übernachtungen

für einen Aufschlag von € 25,00 pro Person / Nacht übernachten Sie in einem Deluxe Zelt mit eigenem kleinen Plunge Pool. 

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts 
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Selous Wilderness Camp

Das Selous Wilderness Camp liegt am palmumsäumten Ufer des breiten, sich schlängelnden Rufiji Flusses. Er ist eines der größten Wassersysteme Ostafrikas. Die Anfahrt vom Mtemere Airstrip dauert etwa 30 Minuten und beinhaltet eine pittoreske Bootsfahrt über den Rufiji.

Das Camp, inmitten der freien Wildnis, besteht aus sieben geräumigen Zelten, zudem einem rustikalen Essbereich mit einer Mischung aus Massivholzmöbeln und Ledersofas. Die Distanz zwischen den Zelten beträgt 20 Meter, um größtmögliche Privatsphäre zu sichern. Die Zelte sind im traditionellen afrikanischen Stil mit Ventilatoren und Außenduschen ausgestattet. Es gibt 1 Familienzelt (3 Personen),  2 Honeymoon Zelte (mit Außenbad), 2 Zweibettzelte und zwei Zelte mit Doppelbett. Das Camp verfügt über einen Swimming Pool. Strom ist zu bestimmten Zeiten verfügbar. 

Tag 1 | Flug von Sansibar in das Selous Wildreservat
Passend zu Ihrem Internationalen Flug nehmen Sie am Morgen einen Inlandsflug ins Selousgebiet. Vom Flugfeld sind es nur 30 Minuten bis zum Camp und das Gate zum Selous ist nur wenige Kilometer entfernt. Schon auf der Fahrt dorthin werden Ihnen einige Tiere begegnen.
Die 7 Zelte sind im edeln afrikanischen Stil mit Außendusche ausgestattet und bieten Blick auf den Fluss. Am Nachmittag des ersten Tages unternehmen Sie eine Fahrt auf dem Rufiji-River, wo Sie auch zahlreiche Vogelarten entdecken können. Den Abend lassen Sie gemütlich im Camp ausklingen.
Ü/M/A: Selous Wilderness Camp

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Am frühen Morgen unternehmen Sie bereits die erste Pirschfahrt. 
In diesem Teil des Selous sind besonders häufig Elefanten, Wildhunde, Büffel und Leoparden anzutreffen, aber auch Spitzmaulnashörner und Warzenschweine werden dort gesichtet. Das Mittagessen wird entweder im Camp oder unterwegs als Picknick-Lunch eingenommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Am Campfeuer werden abends die Erlebnisse des Tages mit den anderen Gästen geteilt.
Ü/F/M/A: Selous Wilderness Camp

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Am nächsten Morgen unternehmen Sie ein geführte Wanderung mit einem Ranger. Ein Flug am Nachmittag bringt Sie zurück nach Sansibar. 
F/M/-

Hinweis
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in den Selous und nach Ruaha.

Die Reise kann auch ab / bis Daressalam durchgeführt werden. 

Pro Person im Doppelzimmer

790 € bei 1 Übernachtung

1090 € bei 2 Übernachtungen

1370 € bei 3 Übernachtungen

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (15 bis 30 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Rufiji River Camp

Diese Zeltcamp ist das älteste im Selous und hat eine ausgezeichete Lage oberhalb des Rufiji Rivers. Permanent kommen Tiere zum Fluss um zu trinken und bieten so eine ständige Attraktion für die Besucher. Das Wasser ist fast immer voll mit hunderten von Flusspferden und großen Gruppen von Krokodilen, die es sich auf den Sandbänken bequem machen.

Das Camp besteht aus 14 Zelten, die alle dem Fluss mit seinem atemberaubenden Sonnenuntergang zugewandt sind. Alle Zelte sind elegant möbliert, mit Moskitonetzen ausgestattet und stehen auf Holzplattformen. Eine private Veranda ermöglicht es, den Tieren am Fluß zuzuschauen. Einige Zelte sind auch für Familien geeignet. Ein überdachter Swimming Pool lädt zum Erfrischen zwischen den Pirschfahrten ein. Die Verpflegung besteht aus einem reichhaltigem Frühstück, einem Buffet am Mittag und einem 3-Gang-Abendessen.   

Tag 1 | Flug in das Selous Wildreservat
Vormittags fliegen Sie von Sansibar aus ins Selous Wildreservat, dort werden Sie mit dem Jeep abgeholt und zum Camp gebracht. Schon auf der kurzen Fahrt dorthin werden Ihnen sicher einige Tiere begegnen. Das Camp liegt ideal direkt am Rufiji River und bietet Blick auf den Fluss und die darin lebenden Flußpferde. Die 14 Zelte sind ideal am Fluss angelegt und bieten eine fabelhaften Ausblick. Am Nachmittag des ersten Tages unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Rufii-River, wo Sie auch zahlreiche Vogelarten entdecken können. Den Abend lassen Sie gemütlich im Camp ausklingen.
Ü F/M/A: Rufiji River Camp

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Am nächsten Morgen gibt es schon ganz früh eine Pirschfahrt. In diesem Teil des Selous sind besonders häufig Elefanten, Wildhunde, Büffel und Leoparden anzutreffen, aber auch Spitzmaulnashörner und Warzenschweine werden dort gesichtet. Das Mittagessen wird entweder im Camp oder unterwegs als Picknick-Lunch eingenommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Am Campfeuer werden abends die Erlebnisse des Tages mit den anderen Gästen geteilt.
Ü F/M/A: Rufiji River Camp

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Am nächsten Morgen unternehmen Sie ein geführte Wanderung mit einem Ranger, bevor Sie dann nach Sansibar zurückfliegen.
F/-/-

Hinweis
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in den Selous und nach Ruaha.

Pro Person im Doppelzimmer

1265 € bei 2 Übernachtungen in der Nebensaison
1675 € bei 3 Übernachtungen in der Nebensaison

1385 € bei 2 Übernachtungen in der Hauptsaison
1845 € bei 3 Übernachtungen in der Hauptsaison

Hochsaison: 23.12.2016 - 05.01.2017 | 01.07 - 31.10.2017 | 23.12.2017 - 04.01.2018
Nebensaison: 01.11.2016 - 22.12.2016 | 04.01. - 31.03.2017 | 01.06 - 30.06.2017 | 01.11. - 22.12.2017 

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Lake Manze Tented Camp

Das Lake Manze Tented Camp liegt am Ufer des Manze Sees im Selous Wildreservat. Die Zelte bieten den Komfort, den man von einem typischen Safaricamp erwartet. Große mit Moskitonetzen versehene Fenster an allen Seiten erlauben einen ungehinderten Windzug durch das Zelt und halten die Insekten draußen. Gekochtes und gefiltertes Wasser wird in Thermosflaschen bereitgestellt. Da in den Zelten keine elektrische Beleuchtung vorhanden ist, erhalten Sie Kerzen und Taschenlampen für die Nächte. Die Akkus für Ihre Digitalkamera können Sie an der Bar aufladen. Vor jedem Zelt befindet sich eine befestigte Terrasse mit Blick auf den nahe liegenden See und die Tiere, die sich hier zum Trinken einfinden.

An der Rückseite schließt sich das einfache und zweckmäßige Open-Air Badezimmer an, dessen Außenwände aus Segeltuch und Holz Ihre Privatsphäre wahren. Eine „Busch-Dusche“ und eine Toilette mit Spülung komplettieren das Badezimmer. Die begehbaren Zelte sind entweder mit zwei Einzel- oder einem Doppelbett ausgestattet. In einer großen Holzkiste mit einem Vorhängeschloss können Sie Ihre Wertsachen unterbringen. Als Kleiderschrank dient ein einfaches mit einem Segeltuch überzogenes Regal. Die Zelte sind so angeordnet, dass sie im Schatten von Akazien und Palmen liegen. Diese Art der Unterkunft ist sehr naturnah. So kann es vorkommen, dass sich die Tiere sehr nahe an die Unterkünfte wagen.

Tag 1 | Flug von Sansibar in das Selous Wildreservat
Um 08:00 morgens startet Ihr Flug mit Coastal Aviation nach Selous. nach kurzer Fahrt erreichen Sie Ihr Camp, das sich im Selous Nationalpark am Lake Manze befindet. Schon auf der Fahrt dorthin werden Ihnen einige Tiere begegnen. Das Camp liegt am einem alten Elefantenpfad, so dass Sie morgens die Dickhäuter durch das Camp schreiten sehen, die sich direkt zum Fluß begeben. Die 12 Zelte im Meru-Style wurden unter ökologischen Gesichtspunkten errichtet und fügen sich perfekt in die Umgebung ein. Am Nachmittag des ersten Tages unternehmen Sie eine Fahrt auf dem Rufii-River, wo Sie auch zahlreiche Vogelarten entdecken können. Den Abend lassen Sie gemütlich im Camp ausklingen.
Ü -/M/A: Lake Manze Tented Camp

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Am nächsten Morgen gibt es schon eine Pirschfahrt am frühen Morgen,. In diesem Teil des Selöus sind besonders häufig Giraffen, Wildhunde, Büffel und Leoparden anzutreffen, aber auch Spitzmaulnashörner und Warzenschweine werden dort gesichtet. Das Mittagessen wird entweder im Camp oder unterwegs als Picknick-Lunch eingenommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Am Campfeuer werden abends die Erlebnisse des Tages mit den anderen Gästen geteilt.
Ü F/M/A: Lake Manze Tented Camp

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Nach dem Frühstück fliegt Coastal Aviation Sie zurück nach Sansibar.
F/-/-

Hinweis
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in den Selous und nach Ruaha.

Pro Person im Doppelzimmer

1335 € bei 2 Übernachtungen in der Nebensaison
1780 € bei 3 Übernachtungen in der Nebensaison

1530 € bei 2 Übernachtungen in der Hochsaison
1995 € bei 3 Übernachtungen in der Hochsaison

Nebensaison:  01.11. - 20.12.2016 | 01.01. - 31.03.2017 | 01.06. - 30.06.2017 | 01.11. - 20.12.2017
Hochsaison: 01.07. - 31.10.2016 | 21.12.2016 - 09.01.2017 | 01.07. - 31.10.2017 | 21.12.2017 - 09.01.2018

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Siwandu Camp

Das mit insgesamt 13 luxuriösen Zelten ausgestattete Camp erstreckt sich malerisch entlang den Ufern des Lake Nzerakera und liegt mitten in einem Palmenwald. Die Zeltunterkünfte fügen sich harmonisch in die umgebende Natur ein und von ihren Terrassen aus bieten sie einen herrlichen Ausblick auf die Buschlandschaft.

Aufgrund seiner günstigen Lage am See lassen sich zahlreiche Wildtier- und Vogelarten in der unmittelbaren Umgebung des Camps nieder. Es gibt keine Zäune, die das Camp umgeben, so dass Elefanten, Nilpferde und Hyänen nachts häufig ihren Weg durch das Camp finden.

Jedes Zelt ist auf einer hölzernen Plattform errichtet und verfügt über eine hochwertige und luxuriöse Ausstattung, um den Gästen ein Maximum an Komfort in einer privaten Atmosphäre bieten zu können. Die Zelte sind mit einem Doppelbett, mit Nachttischen und elektrischem Licht ausgestattet. Deckenventilatoren sorgen für eine frische Brise. Jedes Zelt verfügt außerdem über ein eigenes Badezimmer mit genügend Ablagefläche und Raum, sich anzukleiden. Sowohl im vorderen als auch im hinteren Bereich der Zelte befindet sich eine Veranda, von der aus man einen unverfälschten Blick auf die Pflanzen- und Tierwelt des afrikanischen Busches genießt.

Das Camp besteht aus einem südlich und einem nördlich gelegenen Areal, das jeweils mit einem eigenen Swimmingpool und einem eigenen Speisebereich ausgestattet ist. Der Speisebereich ist auf einer Aussichtsplattform errichtet und verfügt zusätzlich über großzügige Sofas und eine Bibliothek. Es werden vor allem traditionelle Speisen der afrikanischen Küche und frisches Obst und Gemüse aus regionalem Anbau im Restaurant angeboten.

Aktivitäten: Ganz- und halbtägige Pirschfahrten, Boot-Safaris, Fußpirsch und Fischen

Tag 1 | Flug in das Selous Wildreservat
Vormittags fliegen Sie von Sansibar aus ins Selous Wildreservat, dort werden Sie mit dem Jeep abgeholt und zum Camp gebracht. Schon die Fahrt dorthin gestaltet sich als erste spannende Pirschfahrt und Ihnen werden sicher einige Wildtiere begegnen. Am Nachmittag des ersten Tages unternehmen Sie Ihre erste Safari-Aktivität, z.B. eine traumhafte Bootstour auf dem Lake Nzarakera, wo Sie auch zahlreiche Vogelarten entdecken können. Den Abend lassen Sie gemütlich bei einem ausgezeichneten Abendessen ausklingen.

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Ihr Tag beginnt mit einem Tee oder Kaffee, der Ihnen im Zelt serviert wird. Danach stehen Ihnen jeweils drei verschiedene Aktivitäten zur Auswahl: Folgen Sie dem mächtigen Rufiji-Fluss auf einer Bootstour vorbei an Flusspferdherden und Krokodilen, die sich am Ufer sonnen, beobachten Sie die Vögel und durstige Tiere, die zum Trinken ans Ufer kommen.
oder
Beginnen Sie den Tag früh (vor dem Frühstück) mit einer Fußsafari. Auf dieser einmaligen Tour werden Sie von erfahrenen (und bewaffneten!) Rangern begleitet, die Ihnen auf dem Weg durch Afrikas größte Wildnis viel Wissenswertes über das Ökosystem berichten werden. Genießen Sie dieses Gefühl wirklich mitten in der Natur zu sein!
oder
Erforschen Sie die Gegend in einem komfortablen, offenen Jeep auf einer ausgedehnten Pirschfahrt. Es gibt gute Chancen Elefanten, Giraffen, Löwen, Leoparden und - mit etwas Glück - den seltenen Afrikanischen Wildhund - zu sehen.
Mittags kehren Sie zu einem hervorragenden Mittagessen zurück ins Camp, gefolgt von der schweren Entscheidung: Siesta oder Schwimmen im Pool um die Mittagshitze zu neutralisieren?
Am späteren Nachmittag geht es dann auf eine zweite Tour mit Jeep oder Boot.

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Am nächsten Morgen unternehmen Sie eine geführte Wanderung mit einem Ranger, bevor Sie dann nach Sansibar zurückfliegen.

Hinweis:
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in das Selous Wildreservat.

Pro Person im Doppelzimmer

Bei früher Buchung erhalten Sie in der Nebensaison die Super Saver Preise und in der Hauptsaison die Nebensaisonpreise, sofern ein Zimmerkontingent vorhanden ist.

Super Saver nach Verfügbarkeit:
1630 € bei 2 Übernachtungen
2185 € bei 3 Übernachtungen

Nebensaison Preis (01.06 - 30.06.2017 | 01.11-14.12.2017)

1930 € bei 2 Übernachtungen
2635 € bei 3 Übernachtungen

Hauptsaison Preis (01.07 - 31.10.2017 | 15.12.2016 - 07.01.2018)

2355 € bei 2 Übernachtungen
3280 € bei 3 Übernachtungen

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Übernachtungen, Vollpension und alle Getränke (außer teure Weine und Champagner)
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

The Retreat Selous

The Retreat Selous  bietet eine einmalige Mischung aus luxuriöser Abgeschiedenheit und authentischem Afrika-Erlebnis. Auf einem Hügel und direkt an einer Flussbiegung, ist die Lodge im größten und ursprünglichsten Schutzgebiet des Kontinents mit viel Liebe zum Detail errichtet worden. Ohne vorgezeichnete Programme können Gäste den Tag inmitten der Wildnis individuell genießen und bestimmen dabei selbst, wann und wie sie die Natur und ihre Tierwelt erleben möchten – ob mit dem Jeep, zu Fuß, bei einer Bootsafari oder während einer Massage am Flussufer. 

Lage:
Mit 55.000 Quadratkilometern Fläche ist das UNESCO-Weltkulturerbe das größte kontrollierte Wildschutzgebiet Afrikas.  Nur 400 Kilometer Luftlinie südwestlich von Dar es Salaam gelegen, gilt es zudem als das ursprünglichste Naturschutzgebiet in Afrika.

Suiten:
Die Lodge bietet insgesamt zwölf zwischen 100 - 220 m² große Zeltsuiten. Sie befinden sich in diskretem Abstand zueinander, sind über sechs Meter hoch und von riesigen Palmendächern überdacht. Jede Suite verfügt über eine eigene Terrasse mit großzügigen Sitzgelegenheiten und einer handgefertigten Badewanne aus Kupfer, Messing oder Silber. Die Seitenwände können rundum geöffnet werden und ermöglichen einen direkten Blick in die freie Wildnis. 

Anreise:
Die Landepiste (Sumbazi Airstrip) liegt 30 Fahrminuten von der Lodge entfernt und wird täglich von Dar es Salaam, Arusha, Ruaha und Sansibar angeflogen. Bei Flugbuchungen sind wir gerne behilflich.

Aktivitäten:
Im Preis eingeschlossen sind täglich zwei Safari Aktivitäten, die individuell ausgewählt werden können:

  • Pirschfahrten mit offenen und komfortablen Safari Jeeps 
  • Bootsausflüge auf dem Great Ruaha River (sofern es der Wasserstand zulässt)
  • Geführte Buschwanderungen
  • Angelausflüge 
  • Diverse SPA Anwendungen
  • Mehrtägige Buschwanderungen mit Übernachtung im Nomadenzelt

 

 

 

 

Tag 1 | Flug in das Selous Wildreservat
Vormittags fliegen Sie von Sansibar aus nach Sumbazi, dort werden Sie mit dem Jeep abgeholt und zum Camp gebracht. Am Nachmittag des ersten Tages unternehmen Sie eine Bootstour auf dem Ruaha River, wo Sie auch zahlreiche Vogelarten entdecken können. Den Abend lassen Sie gemütlich im Camp ausklingen.
Ü -/M/A: The Retreat Selous

Tag 2 | Safari im Selous Wildreservat
Am nächsten Morgen gibt es schon ganz früh eine Pirschfahrt. In diesem Teil des Selous sind besonders häufig Elefanten, Wildhunde, Büffel und Leoparden anzutreffen, aber auch Spitzmaulnashörner und Warzenschweine werden dort gesichtet. Das Mittagessen wird entweder im Camp oder unterwegs als Picknick-Lunch eingenommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine weitere Pirschfahrt. Am Campfeuer werden abends die Erlebnisse des Tages mit den anderen Gästen geteilt.
Ü F/M/A: The Retreat Selous 

Tag 3 | Rückflug nach Sansibar
Am nächsten Morgen unternehmen Sie ein geführte Wanderung mit einem Ranger, bevor Sie dann nach Sansibar zurückfliegen.
F/-/-

Hinweis
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in den Selous und nach Ruaha.

Pro Person in der Eagle Hill Suite

2135 € bei 2 Übernachtungen 
2995 € bei 4 Übernachtungen ( die 4. Nacht ist frei )

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor.

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf

Sand Rivers Selous

Mit seinen acht, den Rufiji River majestätisch überblickenden Cottages ist das Sand Rivers Camp ein Urlaubsziel der Extraklasse.Im ursprünglichen afrikanischen Stil erbaut, fügen sich die Cottages sanft in die Umgebung des Selous Wildreservats ein und bieten dem Besucher mit ihrer modernen Ausstattung ein Plus an Luxus und Komfort.

Das Sand Rivers ist ein idealer Ort, um ostafrikanische Safariromantik hautnah zu erleben und die Schönheit der Wildnis im Süden Tansanias zu entdecken. Inmitten des Selous Wildreservats gelegen, ist Sand Rivers ein idealer Ausgangsort, um per Fahrzeug, per Boot oder zu Fuß die Spuren der Elefanten, Löwen, Gnus, Zebras, Hyänen und Antilopen aufzunehmen und ihren Stimmen zu lauschen.

Für Ihren Aufenthalt in Sand Rivers können Sie wählen, ob Sie in einem Doppelzimmer oder in einer Suite wohnen möchten.

Die Cottages haben einen offenen, den Rufiji River überschauendem Panoramablick und die Zimmer verfügen über ein Doppelbett mit Moskitonetz, ein eigenes Bad mit kräftiger Dusche und moderner Toilette. Die Suiten sind zusätzlich mit einem großzügigen Wohnraum und einem kleinen privaten Pool auf der Veranda ausgestattet.

Das Areal ist großzügig angelegt, es gibt eine Bibliothek.

Folgende Aktivitäten werden angeboten: Pirschfahrten in offenen Geländefahrzeugen, Fly-Camping (gegen zusätzliche Gebühren), Fußsafaris, Bootausflüge, Angeln. Besondere Aktivitäten wie ein Frühstücks-Picknick an den Ufern des Flusses oder Lunch im Schatten der Buschpalmen werden für Sie erlebnisreich organisiert.

Kinder sind ab einem Alter von 8 Jahren herzlich willkommen. Kinder sollten bereits 12 Jahre alt sein, wenn sie am Fly-Camping und an Fußsafaris teilnehmen möchten.

Tag 1 | Flug in das Selous Wildreservat
Um voraussichtlich 08:30 Uhr startet Ihr Flug von Sansibar zum Kiba Airstrip im Selous Wildreservat - Ankunft 09:15 Uhr. Sie werden an der Landebahn abgeholt und unternehmen eine erste Pirschfahrt zum Camp, wo Sie pünktlich zum Mittagessen ankommen.
Ü -/M/A: Sand Rivers Selous

Tag 2 und 3 (oder 2 bis 4) | Safari im Selous Wildreservat
Das Leben im Sand Rivers Camp ist außerordentlich entspannt und Sie besprechen täglich mit dem Team, wie Sie Ihren Tag gestalten möchten. Neben den üblichen Pirschfahrten können Sie geführte Buschwanderungen und sehr entspannte Bootstouren auf dem Rufiji River unternehmen. Es lohnt sich auch, einfach mal einen Nachmittag im Camp zu verbringen.
Ü F/M/A: Sand Rivers Selous

Tag 4 (5) | Rückflug nach Sansibar
Letzte Pirschfahrt zum Kiba Airstrip, bevor Sie dann um 09:45 Uhr nach Sansibar zurückfliegen (Ankunft 11:45 Uhr).
F/-/-

Hinweis
Die Safari ist auch ab/bis Dar es Salaam buchbar.
In den Monaten April und Mai gibt es keine Flüge in das Selous Wildreservat.

Pro Person im Doppelzimmer

Flugsafari 4 Nächte / 5 Tage


Nebensaison (1. November - 21. Dezember)
€ 2.650,00

Hauptsaison ( 1. Juli - 31. Oktober )
€ 3.495,00

Weihnachtszeit ( 22. Dezember - 31. Dezember )
€ 4.350,00

Inklusive: 

  • Flug ab/bis Sansibar
  • Unterkunft, Essen, Aktivitäten wie beschrieben
  • Alle Nationalparkgebühren und lokalen Steuern
  • Transfer von/zum Airstrip im Selous
  • Pirschfahrten mit englischsprachigem Guide (gemeinsam mit anderen Lodge-Gästen)
  • R+V Reisepreissicherungsschein

Exklusive:

  • Transfers auf Sansibar
  • Visumgebühren (z.Zt. 50 USD, zahlbar bei Einreise am Flughafen)
  • Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
  • Trinkgelder für die Guides und Scouts (25 bis 40 USD pro Tag pro Guide sind üblich)
  • Reiseversicherungen
  • Artikel für den persönlichen Bedarf